+49 177 84 88 33 2 hello@agenturkorth.de

Warum wird es Zeit für einen regelmäßigen Blog über und von einer Werbeagentur?
Ganz einfach: Weil es Zeit wird, mit einigen Vorstellungen über Werbeagenturen aufzuräumen!

• Nicht alle Werber tragen schwarze Rollkragenpullis und dicke schwarze Hornbrillen!
• Nicht alle Werber sitzen mit ihren Kunden ständig an der Cocktailbar, um neue – natürlich gnadenlos hohe – Budgets auszuhandeln.
• Und nicht immer geht es so lari-fari in Agenturen zu, wie es häufig im Vorabendprogramm vermittelt wird.
Sicherlich gibt es Ausnahmen, aber in der Regel wird in Agenturen gearbeitet! Manchmal sogar sehr hart (vielleicht nicht so hart wie im Straßenbau, das gebe ich gerne zu), denn manchmal wird beispielsweise kurz vor einer Präsentation die ganze Kampagne gekippt und dann heißt es: „Nochmal von vorne, bitte!“
Und das bedeutet: Nachtschicht! Davon können wohl die meisten Werber ein Liedchen singen.

Ein weiteres Vorurteil ist, dass Werbung gleich Kunst ist. Falsch! Werbung kann schon künstlerisch sein. Aber Werbung hat – im Gegensatz zur Kunst – einen ganz anderen Auftrag, und der heißt in der Regel: Verkaufen!

Aber man kann in einer Werbeagentur, auch wenn man nicht ständig bei Fotoshootings ist, enorm viel Spaß bei seiner Arbeit haben. Außerdem ist die Arbeit sehr vielseitig und meistens nie langweilig. Wenn man es mit verschiedenen Branchen zu tun hat, kann man immer wieder Neues dazu lernen und bekommt auch schon mal Einblicke in Bereiche, die den Meisten vorenthalten sind.

Darüber hinaus macht es unwahrscheinlich viel Spaß mit kreativen Menschen zusammen zu arbeiten. Das Schönste dabei ist, man sitzt im besten Fall in einem vollklimatisierten Büro und arbeitet mit einem Team von Spezialisten.

Und wie so ein Tag in bei uns aussieht, was wir schon erlebt haben, Wissenswertes über unsere Arbeit und die ein oder andere Anekdote möchte ich hier gern zum Besten geben.

Ich würde mich sehr freuen, wenn euch die „Agentur Stories“ gefallen und ihr Interesse an unseren Erlebnissen habt.